Am Cut.

Finally bin ich nun auch mit von der Partie, inspiriert von zahlreichen großartigen Blogs hat die Welle hat mich erreicht und mitgerissen. Hier ist es – mein persönliches Fleckchen im anonymen Datenmeer, mein Endpunkt, in den ich nach mehr oder weniger orientierungslosem Umherstöbern zurück kehre, um von erwähnenswert erscheinenden Ereignissen und Gedanken zu berichten. Dabei kann es sich um Musik, Kunst, Politik oder den Absurditäten der tagtäglichen Odyssee handeln, Kommentare und Anmerkungen sind natürlich erwünscht!
So, und bevor mir jetzt selbst von meinem pathetischen Geschwurbel schlecht wird:
Willkommen bei Videomalaise!